Athanasios Papageorgiou (12/2014)

Foto: Jürgen Sabarz

Jeder, der sich schon mal näher mit der Materie Volleyball beschäftigt hat, ist ihm schon einmal begegnet. Das geschieht beinahe zwangsläufig, denn Athanasios Papageorgiou ist ein Tausendsassa: Als Trainer in Bonn und Leverkusen, wo er zwei Mal Deutscher Meister wurde, mit den Standvolleyballern, die er vier Mal zum Gewinn der Goldmedaille bei Paralympics führte, als Entwicklungshelfer für den Weltverband FIVB, als Buchautor oder als Dozent und Trainerausbilder – der Grieche war in den letzten 20 Jahren hierzulande einer der Volleyball-Protagonisten. Das Netzwerk dieses charismatischen Typen ist legendär, und auch wenn er mittlerweile öfters auf der Insel Rhodos – seiner Heimat – anztreffen ist, bleibt Ruhestand für Papageorgiou ein Fremdwort. Irgendwo taucht „Papa” immer wieder auf.

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop