Was für eine Sensation: Die DDR-Männer feiern ihren WM-Triumph.

20Aug2014

Gänsehaut: WM-Bilder von 1970

„Solch ein Spiel hat es noch nicht gegeben”, sagt der TV-Kommentator und lässt Günter Trötzschel, den damaligen Präsidenten des DDR-Volleyball-Verbandes zu Wort kommen. Der sagt: „Es ist an Dramatik nicht zu übersteigern gewesen. Wir sind glücklich.” Und dann enden leider die einzigen TV-Bilder, die es vom WM-Finale am 2. Oktober 1970 in Sofia zwischen der DDR und Bulgarien gibt. Gut acht Minuten lang ist das Video. Acht Minuten Gänsehaut und Dramatik pur.

Damals wurde ein Satz bei 15 beendet, nach vier Durchgängen (15:11, 13:15, 15:7, 4:15) führte Bulgarien im Entscheidungssatz bereits mit 13:5 und der Reporter stellte fest: „Nur noch Risiko kann uns helfen.” Dann drehte das Team um Trainer Herbert Jenter richtig auf, während der Gegner wie paralysiert auf dem Parkett stand. Punkt um Punkt holten Kapitän Siegfried Schneider, Wolfgang Weise, Rudi Schumann, Arno Schulz und Co. auf. Bei 14:13 und dem ersten Matchball für das DDR-Team sagt der Reporter: „Das ist der Punkt, ich bin heiser und fast perplex.” Bis zum vierten Matchball musste er durchhalten, dann war die Sensation perfekt. Die DDR war Weltmeister der Männer!

 

Von:  weg

Flash ist Pflicht!
Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining