Kapitän Dirk Westphal und Bundestrainer Vital Heynen bei einer Pressekonferenz in Kasachstan. Foto: FIVB

27Jun2016

World League: Heynen benennt 14-er Kader für Finalrunde in Frankfurt

Nun steht das Teilnehmerfeld fest: Die DVV-Männer treffen bei der Finalrunde der World League Gruppe 3 am 1./2. Juli in der Fraport Arena im Halbfinale auf Taiwan (17.00 Uhr). Das zweite Semifinale bestreiten Slowenien und Griechenland (20.00 Uhr). Die deutsche Mannschaft nimmt am Finalturnier mit 14 Spielern teil, die Bundestrainer Vital Heynen bereits benannt hat.

Um 7.00 Uhr morgens landete die DVV-Auswahl aus Kasachstan kommend am Montag in Frankfurt/Main, da hatte Heynen natürlich schon seine Hausaufgaben in Form des Kaders für die Finalrunde gemacht. Für Frankfurt rücken die WM-Dritten Lukas Kampa und Marcus Böhme sowie die Außenangreifer Moritz Reichert und David Sossenheimer in den Kader. Von den elf Spielern, die in Kasachstan zwei Siege landeten und ein Spielverloren, wird lediglich Libero Leonhard Tille nicht mehr dabei sein.

Im Halbfinale wird es für die DVV-Männer ein Wiedersehen mit den spielfreudigen Taiwanesen geben, die sich überraschend für die Finalrunde qualifizierten und auf dem Weg dorthin auch die deutsche Mannschaft schlugen (3:1). Heynen sagt: „Das ist eine körperlich kleine Mannschaft, die technisch sehr gut ist und einen anderen Volleyball spielt. Wir dürfen sie nicht unterschätzen, schließlich haben wir gegen sie verloren. Wir müssen uns weiter steigern und das Halbfinale gewinnen, aber wir sind noch entfernt von unserer besten Leistung.” Zumal einige Spieler krank (Kampa) waren oder Blessuren hatten (Böhme, Collin).

Über den Zustand der Mannschaft können sich Pressevertreter am 28. Juni von 11.00 bis 13.00 Uhr in der Main-Taunus-Schule Hofheim einen Eindruck verschaffen, wenn die DVV-Männer ein öffentliches Training abhalten. Für Heynen steht fest: „Wir müssen ehrlich sein: Die beiden besten Teams spielen im anderen Halbfinale, Slowenien bleibt der große Favorit. Die Unterstützung der Fans hilft uns aber mit Sicherheit.”
Die Abschluss-Tabelle nach der Vorrunde

Finalrunde am 1./2. Juli in Frankfurt am Main
Teilnehmer: Deutschland, Slowenien, Griechenland, Taiwan

1. Juli:
17.00 Uhr, Halbfinale I: Deutschland - Taiwan
20.00 Uhr, Halbfinale II: Slowenien - Griechenland
2. Juli:
14.00 Uhr: Spiel um Platz 3
17.00 Uhr: Finale

Der deutsche 14-er Kader für Frankfurt
Zuspiel: Lukas Kampa (Wegiel/POL), Jan Zimmermann (United Volleys RM)
Diagonal: Simon Hirsch (Monza/ITA), Daniel Malescha (VfB Friedrichshafen)
Außenangriff: Dirk Westphal (Nantes-Reze/FRA), Christian Fromm (Monza/ITA), Ruben Schott (BR Volleys), Moritz Reichert (United Volleys RheinMain), David Sossenheimer (VfB Friedrichshafen)
Mittelblock: Marcus Böhme (Lubin/POL), Philipp Collin (Tours/FRA), Tim Broshog (SWE Powervolleys Düren), Georg Klein (Antwerpen/BEL)
Libero: Thilo Späth-Westerholt (VfB Friedrichshafen)

Von:  DV

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining