Rottenburg (hinten) siegte gegen die Netzhoppers und erzwang das Entscheidungsspiel in den Pre-Play-offs. Foto: Klaus Hirsch/Rottenburg

13Mär2017

1. Ligen: Rottenburg erzwingt drittes Spiel in den Pre-Play-offs

Der USC Münster, die Ladies in Black Aachen sowie der TV Ingersoll Bühl haben mit 2:0-Siegen in den Pre-Playoffs die Playoff-Viertelfinals (Start am 18. März) erreicht. Der letzte Viertelfinalist bei den Männern wird am 15. März (19.00 Uhr) zwischen den Netzhoppers Solwo Königspark KW und dem TV Rottenburg ermittelt.

Trio ziemlich souverän
Rottenburg siegte souverän mit 3:0 im Heimspiel gegen Königs Wusterhausen und glich somit zum 1:1 aus. Die Gäste konnte zu keinem Zeitpunkt den Ausfall von Björn Andrae (Knieprobleme) verkraften. Rottenburg war in allen Elementen besser und lag spätestens bei der zweiten technischen Auszeit komfortabel vorne. Entscheidungsspiel also nun in Königs Wusterhausen, dagegen Entscheidung in den drei anderen Pre-Play-offs. Dort setzten sich die favorisierten Teams souverän durch, auch wenn Münster im vierten Satz einen hohen Rückstand (6-11) aufholen musste.

In den Play-off-Viertelfinals trifft Münster nun auf Allianz MTV Stuttgart und Aachen auf den SSC Palmberg Schwerin. Bühl bekommt es mit den BR Volleys zu tun, der Sieger vom Mittwoch spielt gegen den VfB Friedrichshafen, der Verlierer spielt gegen Solingen die Play-Downs.

Pre-Play-offs
Suhl – Münster 1:3 (23:25 25:21 19:25 23:25): Endstand 0:2
Köpenick – Aachen 0:3 (20:25 27:29 20:25): Endstand 0:2
Solingen – Bühl 1:3 (21:25 22:25 25:20 15:25): Endstand 0:2
Rottenburg – Königs Wusterhausen 3:0 (25:22 25:21 25:11): Stand 1:1
Mi, 15.03.17 19:00, Königs Wusterhausen – Rottenburg

Von:  DVV/weg

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining