Ambitioniert: Lisa Arnholdt (links) und Leonie Welsch wollen bei der U22-EM in Österreich weit kommen

14Jun2017

Beach: DVV-Duos wollen bei der U22-EM ins Halbfinale

Mit drei Teams ist der DVV bei der U22 Beach-EM in Baden (Österreich)  am Start. Lisa Arnholdt/Leonie Welsch (TV Rottenburg), Lisa-Sophie Kotzan/Leonie Klinke (Vivantes Sportmedizin Berlin/SV Beiertheim) und Milan Sievers/Eric Stadie sind von Bundestrainer Jörg Ahmann nominiert worden, der als Ziel ausgibt: „Wir wollen wie immer versuchen, ins Halbfinale zu kommen.“

Doch das wird schwer. Die anderen europäischen Nationen investieren mehr und mehr Geld und Knowhow, vorbei sind die Zeiten, in denen die DVV-Teams zu Nachwuchs-Welt- und Europameisterschaften fuhren und sicher waren, Medaillen  zu holen. Dennoch sagt Bundestrainer Jörg Ahmann: „Chancen sind da, wir gehen aber sicherlich nicht als Favoriten ins Rennen. Es sind sehr viele gute Teams hier.“

Im Männerfeld sind die World Tour erfahrenen Stoyanovskiy/Yarzutkin (RUS) und Berntsen/Mol (NOR) die Favoriten auf den Titel, Ahmann setzt auf das Losglück: „Bei den Männern sind die Russen und die Norweger für uns selten schlagbar, gegen alle anderen haben wir Chancen.“

Bei den Frauen ist das Top-Team nicht auszumachen, das Teilnehmerfeld erachtet Ahmann als ausgeglichen: „Beide Teams von uns haben die Chancen, ins Halbfinale zu kommen, es sind aber alle guten Duos aus dem letzten Jahr da. Von Platz eins bis acht alles möglich. Ich hoffe, dass wir mindestens ein Team ins Halbfinale bekommen.“

Von:  dvv

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining