Die erkrankte Marie Schölzel fehlt beim Grand Prix-Stop in Kasachstan. Foto: FIVB

12Jul2017

DVV-Frauen ohne Schölzel zum Grand Prix-Stop in Kasachstan

Ohne die erkrankte Mittelblockerin Marie Schölzel sind die DVV-Frauen in den zweiten Grand Prix-Vorrundenort im kasachischen Almaty gereist. Dort will die Mannschaft nach dem gelungenen Start (2:1-Siege) in Ruse (BUL) nachlegen und peilt drei Siege gegen Kasachstan, Kolumbien und Kroatien (14. bis 16. Juli) an, um in der Tabelle weiter zu klettern und der Finalrunde der besten vier Teams einen Schritt näher zu kommen.

Nach der Rückkehr aus Ruse wurde bei Schölzel ein Infekt festgestellt. Bundestrainer Felix Koslowski: „Der Ausfall von Marie ist natürlich sehr schade. Sie hat in den vergangenen Wochen gezeigt, dass sie eine wichtige Spielerin für uns ist, und ich hoffe, dass sie für das dritte Vorrunden-Wochenende in Kanada wieder zur Verfügung steht.“ Damit stehen für das Turnier in Kasachstan mit Leonie Schwertmann, Jennifer Pettke und Barbara Wezorke nur drei Mittelblockerinnen zur Verfügung. „Wir wollen unsere gute Ausgangsposition nach dem Turnier in Bulgarien verbessern und streben in Kasachstan drei Siege und neun Punkte an“, sagt Koslowski.

Alle Partien werden auf www.youtube.com übertragen.

Folgende Spielerinnen spielen in Kasachstan: Jennifer Geerties, Louisa Lippmann, Denise Hanke (SSC Palmberg Schwerin), Irina Kemmsies, Tanja Großer, Kimberly Drewniok (VC Wiesbaden), Lena Stigrot, Leonie Schwertmann, Jennifer Pettke (Rote Raben Vilsbiburg), Anna Pogany (Köpenicker SC), Barbara Wezorke (Dresdner SC), Jana Poll (Athen/GRE), Lenka Dürr (Targoviste/ROU).

Von:  DVV/weg

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining