Marcus Popp im Angriff beim Zinnowitzer Turnier.

12Feb2018

Teilnehmerfelder für die DM-Premiere im Schnee stehen fest

Baggern, Pritschen oder einem bunten Ball hinterher hechten – wer da an Volleyball denkt, der assoziiert damit Sommer, Sonne, Strand und Meer und nicht Schnee, kühle Temperaturen, Skiunterwäsche oder (Winter-)Berge. Doch am 17. und 18. Februar (jeweils ab 9 Uhr) startet eine neue Ära für eine junge, trendige Sportart: Snowvolleyball.
 
An den ersten Deutschen Meisterschaften, die in Winterberg ausgetragen werden, nimmt auch Marcus Popp mit Partner Benedikt Doranth teil. Marcus Popp hat schon so einiges im Volleyball erreicht. Popp ist 136-facher Hallen-Nationalspieler, Deutscher Meister, DVV-Pokalsieger und hat sowohl an den Olympischen Spielen 2008 als auch 2012 mit der Hallen-Nationalmannschaft teilgenommen. Auch beim Beachvolleyball war er bereits recht erfolgreich und wurde bei den Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand, dem Wimbledon der Beacher, im Jahre 2005 Dritter und 2009 sogar Vizemeister. Bei seinem ersten Wettbewerb auf Schnee vor drei Wochen in Zinnowitz konnte er die komplette Konkurrenz schon einmal bezwingen. Er startet also mit Titelambitionen bei den ersten Deutschen Snowvolleyball-Meisterschaften. Ganz so einfach werden es ihm und seinem Partner Benedikt Doranth die anderen Teams allerdings nicht machen, denn auch sie alle kämpfen um den Titel. Unter anderem wollen auch Paul Becker und Jonas Schröder mit auf das Siegertreppchen. Paul Becker ist mehrfacher Westdeutscher Beachvolleyball-Meister und auch Teilnehmer bei den deutschen Titelkämpfen in Timmendorfer Strand.
 
„Bei der Snowvolleyball-Premiere können sich die Besucher auf abwechslungsreiche Netzaktionen mit attraktiven Athleten im Schnee freuen”, schwärmt Arne Dirks Geschäftsführer der Deutschen Volleyball Sport GmbH. Für „NRW-Lokalkolorit” sorgt die Westdeutsche Beach-Vizemeisterin Lena Overländer aus Essen. Insgesamt scheint die Frauenkonkurrenz deutlich ausgeglichener.
 
Am Fuße des Kahlen Asten in Winterberg kämpfen die „Wintersportler” um den ersten offiziellen Meistertitel. Austragungsort ist der Eventberg Sahnehang. An beiden Tagen (17./18. Februar) wird es ab 9 Uhr spannende Ballwechsel auf dem extra angelegten Court zu sehen geben. Der Eintritt ist frei.

Frauen-Teams
Lena Overländer / Karoline Fröhlich
Constanze Bieneck / Anna-Lena Vogt
Elisa Belaschk / Ninja Priesterjahn
Carmen Straub / Pia Lemberger
Sophie Apel / Franziska Schewe
Nina Heinrich / Juliane Ketzer

Herren-Teams
Benedikt Doranth / Marcus Popp
Jonathan Adler / Tim Richter
Jonathan Januschke / Michael Lintl
Paul Becker / Jonas Schröder
Dan John / Julian Schupritt
Danny Richter-Darge/Dennis Kliche
Maximilian Fromm / Niklas Henseling
Toni Schneider / Daniel Sprenger

Von:  PR:Event:Wilberg/weg

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining