Vier gegen Vier statt Zwei gegen Zwei wird ab Samstag bei den World Beach Games in Doha gespielt (Foto FIVB)

11Okt2019

Deutsches Quintett bei den World Beach Games in Doha

Nicht Zwei gegen Zwei, sondern Vier gegen Vier – bei den World Beach Games in Doha (Katar) wird ab Samstag (12. Oktober) in einem für Beachvolleyball ungewöhnlichen Format gespielt. Statt zwei Spielern stehen dann nämlich vier Akteure gemeinsam auf dem Spielfeld.

Insgesamt acht Frauen- und acht Männerteams sind am Start. Darunter auch ein deutsches Quintett. Dan John, Lorenz Momme, Lui Wüst, Mio Wüst und Julian Schupritt vertreten die deutschen Farben und bekommen es in ihrer Vorrunde mit Katar, den USA und Indonesien zu tun. Und diese treten mit Stars an. 

Für Katar spielen unter anderem Cherif Younousse und Ahmed Tijan, aktuell die Nummer 14 der Weltrangliste. Für die USA laufen Casey Patterson und Taylor Crabb, mit Jake Gibb derzeit 13. der Weltrangliste, mit den AVP-Profis Troy Field, Maddison und Riley McKibbin sowie Brian Cook auf.

Auch bei den Frauen sind Beachvolleyballstars mit von der Partie. Für Brasilien starten die Bronze-Gewinnerin von London 2012 Juliana Felisberta Da Silva, die Silber-Gewinnerin von Rio 2016 Barbara Seixas De Freitas und ihre Partnerin Fernanda Alves zusammen mit Rebecca Cavalcanti Barbosa Silva, derzeit mit Patricia Ramos Dritte der Weltrangliste, Carolina Horta Maximo und U19-Weltmeisterin Taina Silva Bigi.

Gespielt wird in Doha aufgrund der hohen Temperaturen in den frühen Morgenstunden sowie nachmittags ab 16 Uhr. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der World Beach Games (HIER KLICKEN). Zum Spielplan kommen Sie hier (HIER KLICKEN).

Von:  cku

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining