Julia Sude will in Qinzhou (China) mit Partnerin Karla Borger erfolgreich baggern (Foto FIVB)

30Okt2019

Borger/Sude und Winter/Walkenhorst in China am Start

Wenn die Beachvolleyballer in Qinzhou (China) in dieser Woche wieder um Weltranglistenpunkte und Preisgeld spielen, sind zwei deutsche Teams mit von der Partie. Karla Borger und Julia Sude sowie Sven Winter und Alexander Walkenhorst vertreten die deutschen Farben beim dem Drei-Sterne-Turnier. Beide Duos sind für das Hauptfeld gesetzt und greifen demnach erst am Donnerstag (31. Oktober) ins Geschehen ein.

Borger/Sude bekommen es in ihrem Pool mit Aline Chamereau/Alexandra Jupiter (Frankreich), Julie Gordon/Shanice Marcelle (Kanada) und Inna/Irina Makhno (Ukraine). Winter/Walkenhorst bekommen es in ihrer Vorrunde mit Sergiy Popov/Iaroslav Gordiev (Ukraine), Ruben Penninga/Jasper Bouter (Niederlande) und Ruslan Bykanov/Alexander Likholetov (Russland) zu tun.

In Qinzhou winken den Siegern 10.000 US-Dollar Preisgeld sowie 600 Punkte für die Weltrangliste. Borger/Sude sind dabei an Position fünf gesetzt. An eins rangieren die Chinesinnen Fan Wang/Xinyi Xia, dahinter Taliqua Clancy/ Mariafe Artacho (Australien) und Brooke Sweat/ Kerri Walsh Jennings (USA). Bei den Männern führen Adrian Heidrich/Mirco Gerson (Schweiz) das Teilnehmerfeld an. Winter/Walkenhorst gehen von Position zehn ins Turnier.

Im Rahmen der FIVB World Tour stehen in diesem Jahr noch die Ein-Sterne-Turniere in Tel Aviv (Israel) und Doha (Katar) sowie das Vier-Sterne-Turnier in Chetumal (Mexiko) auf dem Programm.

Alle Informationen und den Spielplan finden Sie auf der Eventseite der FIVB (HIER KLICKEN).

Von:  cku

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining