Seine Aussagen im interview mit dem vm sorgen weiter für Gesprächsstoff: Raul Lozano Foto: FIVB

28Okt2010

DVV-Sportdirektor Hamel zum offenen Brief von Niroomand

Nach Beendigung der Männer-WM in Italien hatte sich Bundestrainer Raul Lozano in einem Interview mit dem volleyball-magazin kritisch über die Arbeit in den Vereinen geäußert. Das wiederum rief Kaweh Niroomand auf den Plan. Der Manager des SCC Berlin schrieb einen offenen Brief an DVV-Sportdirektor Günter Hamel, den wir auf volleyball.de veröffentlichten. Wir baten Hamel um eine Stellungnahme, die Sie im Folgenden lesen können. Zu den Äußerungen Niroomands schreibt Hamel:

Mediale Kontroversen zwischen Verband und Liga sind in keinem Fall zielführend hinsichtlich der absolut notwendigen Zusammenarbeit. Die Äußerung eines Bundestrainers unmittelbar nach emotional hoch belastenden Weltmeisterschaften sollte nicht dazu führen, dass die Orientierung hin zu konkreten Maßnahmen in der Kooperation verloren geht. Es kann da nur zu mehr Gelassenheit und Selbstbewusstsein über die Richtigkeit des eigenen Handelns angeraten werden.

Die wirkliche Analyse der Weltmeisterschaft mit daraus resultierenden Konsequenzen ist natürlich noch nicht erfolgt. Wir werden den offenen Brief von Kaweh Niroomand an Bundestrainer Lozano weiterleiten. Im Dezember hat dann Raul Lozano bei der jährlichen Leitungsstabsitzung, an der auch Kaweh Niroomand als Vertreter der Bundesliga-Manager teilnehmen wird, die Gelegenheit, sowohl die tatsächliche WM-Analyse als auch die Inhalte der kritischen Anmerkungen von Herrn Niroomand mit den DVL-Verantwortlichen zu diskutieren. Mit Kaweh Niroomand selbst ist ein persönliches Gespräch mit dem Sportdirektor in der kommenden Woche in Berlin vereinbart.

 

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining