Gothas Spieler hoffen auf den Einzug in die Play-offs.

31Mär2011

Showdown am letzten Normalrundenspieltag – Titans stehen als erster Absteiger fest

Die einen sprechen von einem Herzschlagfinale, andere zücken nüchtern den Taschenrechner und tippen Zahlen ein, um ihre Chancen auszuloten. Keine Frage: Vor dem letzten Normalrundenspieltag am Samstag, 2. April, gibt es noch jede Menge Ungeklärtheiten. Wer kommt in die Play-offs der besten acht Teams und wie verteilen sich die Plätze? Wer muss in die Play-downs und muss sich weiter um den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse sorgen?

Es ist die Zeit, sich den Modus vor Augen zu halten. Die ersten Acht bestreiten die Play-off-Viertelfinals, um in maximal drei Spielen die vier Halbfinalisten zu ermitteln. Der Erste der Normalrunde spielt gegen den Achten, der Zweite gegen den Siebten, der Dritte gegen den Sechsten, der Vierte gegen den Fünften, wobei die Erstgenannten zunächst Heimrecht haben.

Aktuell liegen der VfB Friedrichshafen, Generali Haching und der SCC Berlin punktgleich (42:4) auf den ersten drei Plätzen, getrennt nur durch das Satzverhältnis. Friedrichshafen (66:9 Sätze) hat die besten Karten und wird sich die im Heimspiel gegen den TV Bühl auch nicht aus der Hand nehmen lassen. Haching (66:17) ist zu Gast beim CV Mitteldeutschland, Berlin (64:16) ist bei den Netzhoppers KW-Bestensee gefordert. Bei Punktgleichheit entscheidet die Satzdifferenz, ist die auch gleich, zählt die Anzahl gewonnener Spiele. Will heißen: Gewinnt Haching nur mit 3:2, Berlin aber mit 3:0, hat der SCC die Nase vorn und geht als Zweiter in die Play-offs.

Vierter bleibt in jedem Fall der Moerser SC. Um Platz fünf kämpfen die punktgleichen Teams von RWE Volleys Bottrop und evivo Düren, die es derzeit auf 24:22 Zähler bringen. Der Verlierer könnte noch auf Platz sieben abrutschen, wenn die Netzhoppers gegen den SCC Berlin siegen. Das Spiel beginnt am Samstag um 14 Uhr und ist live auf www.cpm24.tv zu verfolgen. Außerdem ist eine Berichterstattung über das Herzschlagfinale, wie es die Bottroper genannt haben, bei „Sport aktuell” im WDR (ab 16.50 Uhr) vorgesehen. Alle anderen Partien des 24. und letzten Normalrundenspieltages werden am Samstag um 19.30 Uhr angepfiffen.

Riesenspannung herrscht im Kampf um den letzten noch freien Platz für die Play-off-Viertelfinals. Der VC Gotha konnte sich am Mittwoch durch ein 3:1 (21:25, 2514, 25:12, 26:24) gegen das Zurich Team VCO Berlin auf Platz acht vorkämpfen und hat nun wie der EnBW TV Rottenburg und das Team von CV Mitteldeutschland 18:28 Punkte. Am Samstag trifft Gotha auf Moers. Rottenburg erwartet die A!B!C Titans Berg. Land und CV Mitteldeutschland spielt gegen Pokalsieger Haching und der braucht selbst einen Sieg – siehe oben.

Es läuft also auf einen Zweikampf hinaus. Gotha (37:50) und Rottenburg (37:51) trennt nur ein Satz. Bei einem 3:0 oder 3:1 für Gotha gegen den MSC steht der Aufsteiger bei seiner Erstliga-Premiere gleich in den Play-offs. Gewinnt das Team von Trainer Jörg Schulz nach fünf Sätzen und Rottenburg gegen die Bergischen mit 3:0, kommen beide auf ein Satzverhältnis von 40:51. Was bedeutet: Bei Punktgleichheit, gleicher Satzdifferenz und gleicher Anzahl der gewonnenen Sätze entscheidet die Balldifferenz über die Platzierung. Derzeit sind -70 für Gotha und -186 bei Rottenburg. „Wir haben es im Prinzip nicht mehr in der eigenen Hand”, wird Rottenburgs Kapitän Matthias Pompe zitiert.

Bitter für das Verliererteam: Es muss in die Play-downs und nun um den Verbleib im Oberhaus spielen. Dort wird es nicht minder aufregend zur Sache gehen. Zwei Teams müssen in die 2. Liga. Ein Absteiger steht bereits fest: Die A!B!C Titans Berg. Land können zwar noch sechs Siege in den Play-downs einfahren, es würde aber nicht reichen. Schließlich müssten sie zwei Teams hinter sich lassen und das ist rechnerisch nicht mehr möglich.

Für das Zurich Team VCO Berlin ist die Saison seit Mittwochabend beendet. Die Mannschaft von Trainer Söhnke Hinz hat bekanntlich außer Konkurrenz am Erstliga-Spielbetrieb teilgenommen.

Hinweis: Die kompletten Spielpläne für die Play-offs und Play-downs werden Anfang kommender Woche veröffentlicht und sind dann auch auf www.volleyball-bundesliga.de zu finden.

Ergebnis vom 30. März
1. Liga Männer

VC Gotha – Zurich Team VCO Berlin 3:1 (21:25, 25:14, 25:12, 26:24)

Die nächsten Termine
1. Liga Männer

02.04.2011 14:00 RWE Volleys Bottrop – evivo Düren (Dieter Renz Halle, live auf www.cpm24.tv)
02.04.2011 19:30 EnBW TV Rottenburg – A!B!C Titans Berg. Land (Paul-Horn-Arena)
02.04.2011 19:30 NETZHOPPERS KW-Bestensee – SCC Berlin (Landkost-Arena Bestensee)
02.04.2011 19:30 VfB Friedrichshafen – TV Bühl (ZF Arena Friedrichshafen)
02.04.2011 19:30 VC Gotha – Moerser SC (Goldberghalle)
02.04.2011 19:30 CV Mitteldeutschland – Generali Haching (Jahrhunderthalle Spergau)

Der Link zur Tabelle:
http://www.volleyball-bundesliga.de/1blmtabelle

und zum kompletten Spielplan:
http://www.volleyball-bundesliga.de/1blmspielplan

Von:  DVL

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining