Julius Brink bei seinem letzten Turnier in Deutschland, dem Super Cup in Münster 2013. Foto: smart-beach-tour.tv

19Jun2014

Julius Brink: Nach dem Rücktritt ab ins Fernsehen

In der aktuellen Ausgabe des Volleyball-Magazins, die am Freitag, 20. Juni, erscheint, schreibt Julius Brink über seinen Abschied als Profisportler und blickt auf persönliche Weise zurück auf zwölf Jahre Leistungssport: „Die Trauer darf nicht die Oberhand gewinnen. Vielmehr gilt es zurückzuschauen und Danke zu sagen. Danke, dass ich so viel erleben durfte und dass so viel für immer bleibt!”

Nach dem Rücktritt legt er aber keineswegs die Hände in den Schoss. Vielmehr versucht er sich auf neuem Terrain: Für den Grand Slam in Berlin ist der Olympiasieger bei Sport1 als Co-Kommentator am Mikrofon.

Denn Berlin ist am Wochenende nicht nur Bundeshauptstadt und Weltmetropole, sondern auch Volleyball-Hochburg. Mitten im Zentrum, direkt vor dem Hauptbahnhof, spielen die besten Beachvolleyballer der Welt um den Titel beim smart Grand Slam 2014. SPORT1 überträgt die Finalspiele am Sonntag, 22. Juni, live ab 16:20 Uhr. Zudem berichtet SPORT1.de am Samstag und Sonntag im kostenlosen Livestream.

Im Hallenvolleyball empfängt die deutsche Männer-Nationalmannschaft am vorletzten World-League-Spieltag das Team aus Argentinien. SPORT1 zeigt Spiel 1 aus der Max-Schmeling-Halle am Freitag, 20. Juni, live ab 19:55 Uhr im Free-TV – Spiel 2 ist am Samstag, 21. Juni, live ab 17:50 Uhr im Pay-TV auf SPORT1+ zu sehen. Beide Spiele kommentiert Dirk Berscheidt.

 

 

 

Von:  weg/Sport1

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining