Philipp Collin setzt sich durch über die Mitte. Foto: CEV

28Mai2017

WM-Quali: Ein echtes Finale gegen Frankreich

Bei der WM-Qualifikation in Lyon/FRA (24. bis 28. Mai) kommt es zum erwarteten und erhofften Finale zwischen dem Gastgeber und den DVV-Männern: Die deutsche Mannschaft setzte sich auch gegen die Türkei souverän mit 3:0 (25-17, 25-20, 25-23) durch und weist damit wie Frankreich vier 3:0-Siege auf. Der Sieger der Partie (28. Mai um 20.45 Uhr, live bei www.laola1.tv) qualifiziert sich für die WM 2018 in Bulgarien und Italien, der Verlierer hat eine zweite Qualifikationschance. Punktbeste Spieler gegen die Türkei waren Georg Grozer (17), Denis Kaliberda (15) und Christian Fromm (12).

Stimmen
Bundestrainer Andrea Giani: „Wir haben einen sehr guten ersten Satz gezeigt, im zweiten lagen wir mit zwei Zählern hinten, aber am Ende waren alle Spieler sehr fokussiert und haben wirklich gut gespielt. Wie wir den dritten Satz beendet haben, hat mir sehr gut gefallen. Es war ein wichtiges Spiel und ein wichtiger Sieg.“

Mittelblocker Philipp Collin: „Es war ein harter Kampf bei gefühlten 100° C in der Halle. Wir haben gezeigt, dass wir auch mit Druck umgehen können, unsere Angriffskraft war gut. Wir haben im dritten Satz gezeigt, dass wir Eier haben und haben das Ding noch mit einwandfreier Block-Defensive gedreht. Das war wichtig im Hinblick auf morgen.“

Von:  DVV

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining