Startseite des DVV-Onlineportals „Volleypassion”.

09Mai2019

Irritationen durch VM-Meldung

Mit einer Veröffentlichung in der Mai-Ausgabe auf Seite 5 unter der Überschrift „Die Landesverbände helfen dem DVV” hat die VM-Redaktion für Irritationen gesorgt. In der Meldung heißt es: „Neun von 17 Landesverbänden haben den vom DVV initiierten Finanzplan abgesegnet.” Grundlage der Nachricht ist eine Rundmail der DVV-Generalsekretärin Nicole Fetting an die Landesverbände vom 2. April, in der sie schreibt: „Nach unserer in Mannheim formulierten Absichtserklärung wurde mit Ihren schriftlichen Rückmeldungen zum 15. März mehrheitlich das Finanz-Szenario A für den Zeitpunkt ab 2020 von den nachstehenden Landesverbänden bestätigt: Bayerischer Volleyball-Verband e.V., Volleyball-Verband Berlin e.V., Brandenburgischer Volleyball-Verband e.V., Hamburger Volleyball-Verband e.V., Nordbadischer Volleyball-Verband e.V., Sächsischer Sportverband Volleyball e.V., Südbadischer Volleyballverband e.V., Westdeutscher Volleyball-Verband e.V., Volleyball-Landesverband Württemberg e.V..” 

Diesen Wortlaut interpretierte die Redaktion in der Form, dass der Finanzplan bereits abgesegnet sei. Tatsache ist jedoch, so stellt es Kornelia Kruk, Geschäftsführerin des Brandenburgischen Volleyball-Verbandes, in einer Mail an das VM richtig, „dass es generell keine Absegnung des Finanzplanes des DVV und somit auch nicht durch Brandenburg gab. Die weitere Finanzierung des DVV durch die Landesverbände steht erst zum Verbandstag im Juni auf der Tagesordnung.”

Bis zum Treffen am 22. und 23. Juni in Berlin soll innerhalb der Landesverbände noch das Votum der Mitglieder eingeholt werden, ob einer weiteren Finanzspritze an den Dachverband zugestimmt wird. Nicole Fetting hat sich dazu bereits bei den Landesverbänden in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen sowie beim Nordwestdeutschen Volleyball-Verband Diskussionen gestellt und den zusätzlichen Finanzbedarf erörtert. DVV-Sportdirektor Christian Dünnes wird dies am 12. Juni bei der Mitgliederversammlung des Brandenburger Verbands in Potsdam tun. „Erst beim DVV-Verbandstag”, so Kornelia Kruk, „wird über den künftigen Weg entschieden.” Wenn es aufgrund unserer Berichterstattung zu Irritationen gekommen sein sollte, bitten wir dies zu entschuldigen.

Von:  weg

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining