In der Hauptstadt wird mal wieder gefeiert: Berlin ist zum vierten Mal in Folge Meister

12Mai2019

1. Liga Männer: Berlin verteidigt den Titel in einem dramatischen Spiel

Die Mission ist erfüllt. In einem dramatischen Spiel haben die Berlin Recycling Volleys ihre vierte Meisterschaft in Folge und den insgesamt zehnten Meistertitel der Vereinsgeschichte gewonnen. Mit einem 3:2 (25:17, 25:21 19:25, 23:25, 16:14) in der Friedrichshafener ZF Arena bekam die turbulente Jubiläumssaison ihr perfektes Ende. 10 Jahre. 10 Highlights. 10 Titel.

In absolut würdiger Finalatmosphäre vor ausverkauftem Haus begannen Sergey Grankin, Benjamin Patch, Jeffrey Jendryk, Georg Klein, Moritz Reichert, Samuel Tuia und Nicolas Rossard für den Titelverteidiger – und der erwischten einen Blitzstart: Berlin spielte ganz stark auf und ging mit zwei Sätzen in Front. 

Als die Hausherren gefordert waren meldeten sie sich zurück und schafften den Satzausgleich. Der Tie-break war nichts für schwache Nerven, beim zweiten Matchball schnappte sich Reichert Ball, ging zum Aufschlag und die Berliner Bank erhob sich, als wüsste sie, was kommt: Der Nationalspieler verwandelte den Championship-Point für die BR Volleys, den alten und neuen Deutschen Meister.

Benjamin Patch, mit 29 Punkten überragender Angreifer seiner Mannschaft, brachte es auf den Punkt: „Hier ging ein Traum in Erfüllung. Wie unser Team nach dieser Saison dieses Spiel gezogen hat, war überragend.“ Kapitän Sebastian Kühner, der sich den sechsten Meistertitel mit den BR Volleys sicherte, sprach von einem „Riesenspiel von beiden Mannschaften, bei dem am Ende zwei Punkte den Unterschied ausmachten.“ Kühner war sichtlich ergriffen: „Es war mental extrem anstrengend und einfach der perfekte Abschluss einer für den Volleyball großartigen Serie. Friedrichshafen hat nach dem 0:2 unglaublich gefightet, aber es war stark, wie wir als Team im Tie-break losgelegt haben. Wir dürfen stolz sein, denn wir sind einfach wieder Deutscher Meister.“

Dieses Gefühl durfte der scheidende Friedrichshafener Trainer Vital Heynen nicht genießen. Es ist verrückt, der Belgier hat mit dem Rekordmeister Pokale und Superpokale geholt, ist mit Polen gar Weltmeister geworden, doch die große Sehnsucht, einmal die Schale nach oben zu recken, die bleibt unerfüllt. 

 

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining