Sie sind dabei: Die Freude darüber, bei der WM in Hamburg aufschlagen zu dürfen, ist Leonie Körtzinger und Sarah Schneider deutlich anzusehen

13Mai2019

Beach-WM: Zehn deutsche Teams dabei, vier Wild Cards für den DVV

Das Warten hat ein Ende: Der Volleyball-Weltverband (FIVB) hat die insgesamt sechs Wild Cards für die Beach-WM in Hamburg vergeben. Gleich vier Freischeine gehen an den Deutschen Volleyball-Verband (DVV). Bei den Frauen können sich das Nationalteam Margareta Kozuch/Laura Ludwig und das Perspektivteam Leonie Körtzinger/Sarah Schneider freuen. Bei den Männern Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms und Alexander Walkenhorst/Sven Winter.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit zehn Teams bei den Weltmeisterschaften antreten”, sagt Sportdirektor Niclas Hildebrandt. Nach 2005, als es bei der WM in Berlin sogar 13 DVV-Duos waren, ist dies die zweitgrößte Anzahl, die Deutschland jemals gestellt hat. „Ich erwarte. dass wir vor der großartigen Kulisse in Hamburg für die eine oder andere Überraschung sorgen können“, sagt Hildebrand.

Damit ist auch die Teilnahme von Titelverteidigerin Laura Ludwig mit ihrer neuen Partnerin Margareta Kozuch gesichert: „Das ist ein Riesen-Ding, wir bereiten uns schon seit Monaten intensiv darauf vor und sind mega happy, dass wir nun sicher dabei sind“, sagt Laura Ludwig.

Eine Überraschung ist die Wild Card für das Perspektivteam Körtzinger/Schneider: „WM, WM, wir fahren zu WM“, jubelte Sarah Schneider und Leonie Körtzinger ergänzte: „Die ganze Atmosphäre am Rothenbaum – da bekomme ich schon jetzt Gänsehaut.“ 

Nachdem Bergmann/Harms die direkte WM-Qualifikation hauchdünn verpassten, war die Erleichterung nun umso größer. „Das ist eine riesige Chance, und das wird sicher Riesen-Spaß, in dem großen Stadion zu spielen“ sagt Harms. Für Alexander Walkenhorst wird es nach 2015 in den Niederlanden (17. Platz) die zweite WM-Teilnahme. Sein zehn Jahre jüngerer Partner Sven Winter feiert dagegen seine WM-Premiere. „Ich war beim World Tour Final, das meine Schwester Kira vor zwei Jahren gewonnen hat”, berichtet Walkenhorst: „Wenn ich daran denke, habe ich schon wieder Gänsehaut.“

Die weiteren zwei Wildcards gehen an die dreifache Olympiasiegerin und dreifache Weltmeisterin Kerri Walsh Jennings (USA) mit ihrer neuen Partnerin Brooke Sweat (USA) sowie das italienische Männer-Duo Alex Ranghieri/Marco Caminati (ITA).

 

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining