Doppelblock von Schölzel/Imoudu im Spiel gegen Italien. Foto: FIVB

24Mai2019

Nations League: Niederlage Nummer drei – 0:3 gegen Italien

Die DVV-Frauen haben ihr letztes Spiel in der ersten Woche der Nations League mit 0:3 (19-25, 24-26, 25-27) gegen Vize-Weltmeister Italien verloren. Damit bleibt das deutsche Team, das in der Form noch nie zusammen gespielt hat, vorerst ohne Punktgewinn. Nächster Halt ist die türkische Hauptstadt Ankara, in der die DVV-Auswahl vom 28. bis zum 30. Mai auf Russland, den Gastgeber und Japan trifft. Alle Spiele werden live auf dem FIVB-Streaming-Portal welcome.volleyballworld.tv übertragen.

 

Bundestrainer Felix Koslowski gab Louisa Lippmann gegen Italien eine Pause und startete stattdessen mit Lena Stigrot als Diagonalangreiferin. „Wir wollten Louisa eine Pause geben, weil wir noch anstrengende Wochen vor uns haben. Dafür haben wir mit Lena auf Diagonal sowie in der Annahme und Hanna Orthmann im Außenangriff begonnen. Im zweiten Satz haben wir ihre Positionen noch einmal getauscht und deutlich an Stabilität in der Abwehr gewonnen. Wir waren vor allem im zweiten und dritten Satz nah dran. Daher ist es schade, dass wir uns nicht belohnen konnten”, sagte Koslowski.

Top-Scorerin des Spiels wurde die Italienerin Indre Sorokaite mit 15 Punkten. Auf deutscher Seite erzielten Lena Stigrot (11) sowie Hanna Orthmann (10) die meisten Zähler. In der Tabelle stehen die Deutschen nach drei Spieltagen vorerst auf dem 15. Platz.

Von:  DVV/weg

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining