Volleyball Magazin

Volles Programm

Die Zeit rast, ein Highlight jagt das nächste: Erst Olympia, dann die Beach-EM, King of the Court in Hamburg und nun stehen schon wieder die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand an. Parallel greifen die DVV-Frauen und -Männer bei der Hallen-EM an. Mein Kopf raucht.

Dabei hatte ich gerade erst Urlaub und habe – ohne Fernseher und mit ­einer Internetverbindung wie zu ­Modem-Zeiten – vom Saisonhöhepunkt in Tokio so gut wie nichts mitbekommen. Mit Blick auf die deutschen Duos habe ich wohl nicht allzu viel verpasst – diesmal kehrten die Teams ohne Edelmetall zurück. Meine Kollegen haben das Olympia-Turnier für Sie ausführlich analysiert.

Auch wenn das King of the Court in Hamburg von der Bedeutung in keinster Weise mit Olympia mithalten kann, war es doch mein persönliches Highlight der letzten Wochen. Endlich wieder ein großes Turnier mit Fans und der üblichen ausgelassenen Beachvolleyballstimmung. Vor allem bei den Night Sessions kochte das Stadion – obwohl es nicht einmal zur Hälfte ­gefüllt war. Aber das war egal. Die ­Atmosphäre pushte die Sportler zu Höchstleistungen.

Einziger Wermutstropfen war das Fehlen der groß angekündigten Überflieger Mol/Sørum. Die Olympiasieger und Europameister sagten ihren Start kurzfristig ab, um sich zu erholen – verständlich bei dem Mammutprogramm. Da fragt man sich, ob es so viele Turniere in so kurzer Zeit braucht.

Ihre Lea Becker

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
volleyballtraining kompakt • Band 4
volleyballtraining kompakt • Band 3