Volleyball Magazin

Die Hoffnung liegt im Sand

Immer wieder beklagen Volleyballer ihr Schicksal, von der Öffentlichkeit links liegen gelassen zu werden. Die Wahrnehmung, zu kurz zu kommen, ist sicherlich richtig, doch manchmal hat das auch seine Vorteile: Nicht auszudenken, wie es im Blätterwald gerauscht hätte, würden sich „Bild” und Co. für die DVV-Männer interessieren. Nach dem leblosen Auftritt gegen Belgien und dem Aus in der WM-Qualifikation hätten die Boulevardmedien lauthals den Kopf des Bundestrainers gefordert. Doch so kann Sportdirektor Christian Dünnes im Interview auf den Seiten 16 und 17 gelassen bleiben, Geduld einfordern und darauf hinweisen, dass Andrea Giani erst am Anfang seiner Mission steht.

Fakt ist, dass die deutschen Hoffnungen mal wieder auf der Sandfraktion ruhen. Vor allem die Frauen sollen es bei der WM in Wien richten. Neben den Olympiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst schickt der DVV mit Laboureur/Sude ein zweites Duo ins Rennen, das für eine Medaille gut ist. Unser Mitarbeiter Matthias Penk hat sich ausführlich mit den Profis aus Stuttgart beschäftigt und stellt sie im Portrait vor.

Kurz vor Redaktionsschluss gewannen Markus Böckermann und Lars Flüggen auch noch überraschend das Vier-Sterne-Turnier in Polen und meldeten Ambitionen an. Wenn das keine guten Aussichten sind...    

Ihr Felix Meininghaus

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
volleyballtraining kompakt • Band 4
volleyballtraining kompakt • Band 3