Volleyball Magazin

Alphatiere unter sich

Das Leben kann manchmal ungerecht sein: Da legt der VfB Friedrichshafen
eine einmalige Serie von 35 Siegen in Folge hin (Ende offen), und was macht die Szene? Sie schaut nach Berlin. Dort hat sich etwas zugetragen, was ebenfalls als sensationell zu bezeichnen ist: Der Meister landete einen echten Coup, als er für den glücklosen Australier Luke Reynolds die größte Nummer an Land zog, die Volleyball in unserem Land zu bieten hat. Mit der Personalie Stelian Moculescu sorgte Manager Kaweh Niroomand für einen Paukenschlag.

Wir baten die ehemaligen Rivalen zum ersten Doppelinterview, das Moculescu und Niroomand jemals gegeben haben. Viele Jahre lang waren sich die beiden Macher spinnefeind, nun machen sie gemeinsame Sache, um mit Friedrichshafens Vital Heynen das dritte Alphatier der Szene zu stoppen. Bislang ist das den neuen Berliner Freunden in drei Versuchen nicht gelungen, doch Moculescu, der mit dem VfB 27 Titel gewann, betont: „Mitte April in den Play-offs wird es wichtig.” Wir sind echt gespannt – genau wie der Rest der Volleyballfans hierzulande.

Auch bei den Frauen gibt es ein Dreigestirn, das den Kampf um die Meisterschale prägt: Unser Analyst Matthias Penk vergleicht die Diagonalangreiferinnen Deborah van Daelen (Stuttgart), Piia Korhonen (Dresden) und Louisa Lippmann (Schwerin). Eine von ihnen könnte das Titelrennen entscheiden. Wer das sein wird? Keine Ahnung. Das ist ja das Schöne!

Ihr Felix Meininghaus

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
volleyballtraining kompakt • Band 4
volleyballtraining kompakt • Band 3