Volleyball Magazin

Triumphaler Abgang

Als Stelian Moculescu aus dem Ruhestand zurückkehrte, um die kriselnden BR Volleys auf Kurs zu bringen, war der Quervergleich schnell gefunden. Jupp Heynckes. Naheliegend, denn auch die Bayern erinnerten sich des Erfolgstrainers und holten ihn zurück. In München und Berlin feierten sie die Meisterschaft, haben also vieles richtig gemacht. Doch es gibt Unterschiede: Während Heynckes die letzten drei Spiele seiner langen Laufbahn in der Champions League, der Meisterschaft und auch noch im Pokal verlor, verließ „Stelu” die Bühne als Triumphator.

Ein krachendes 3:0 im letzten Finalspiel in Friedrichshafen, wo Moculescu nach so vielen Titeln im Unfrieden gegangen war. Mehr geht nicht! Ergo lautet unsere Headline: „Er kann es immer noch.” Dort, wo Moculescu längst ist – nämlich im Volleyball-Olymp – will Felix Koslowski noch hin. Der Weg zu so viel Ruhm und Ehre ist verdammt lang, doch immerhin holte der Frauen-Bundestrainer mit Schwerin zum zweiten Mal in Folge die Meisterschale. Ein Anfang ist gemacht.

Darüber, wie es mit den Volleyballern an der Basis weitergeht, diskutiert derzeit die Szene. Die Einführung der zahlungspflichtigen Plattform VolleyPassion sorgt für Diskussionsstoff. Wir bringen Sie auf den Seiten 46 und 47 auf den Stand der Dinge. Transparenz tut not: Diskutieren Sie mit! 

Ihr Felix Meininghaus

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
volleyballtraining kompakt • Band 4
volleyballtraining kompakt • Band 3