Highlights der deutschen Tour werden künftig bei Sky übertragen. Foto: http://smart-beach-tour.de

18Dez2012

Beach: Sky löst sae ab – Frank Mackerodt wird Tourorganisator

Seit Wochen wabern Gerüchte durch die Szene der Beachvolleyballer und erhielten Nährboden, als eine gerichtliche Auseinandersetzung zwischen dem DVV und der Münchner Agentur sportsandevents (sae) bekannt wurde, die seit gut zehn Jahren die deutsche Beach-Tour vermarktet. Nun ist es amtlich: Der DVV trennt sich von sae. Die Sky Fernsehen GmbH & Co. KG wird neuer Medien- und Vermarktungspartner für die German Beach Cup Tour und die Deutschen Meisterschaften. Sky wird die Endspiele der vier Super Cups und die Halbfinal- und Finalspiele der DM übertragen.

DVV-Präsident Thomas Krohne setzt damit ein Zeichen: „Nach dem olympischen Gold ist dieser Vertrag ein Meilenstein auf dem Weg, Beachvolleyball in Deutschland mit Liveübertragungen einen hohen Stellenwert im Fernsehen zu verschaffen. Gleichzeitig werden wir die Wertigkeit unserer German Beach Cup Tour und den mit ihr verbundenen Sponsorships deutlich erhöhen. Ich bin sicher, dass der Deutsche Volleyball von der Expertise und der Marktposition von Sky als unserem neuen Partner in hohem Maße profitieren wird.” 

Carsten Schmid, Chief Officer Sports bei Sky, sagt: „Die Zusammenarbeit ist für unser Live-Sportangebot eine tolle Bereicherung”. Die Laufzeit des Vertrages liegt bei fünf Jahren.

Allerdings muss der DVV noch den Streit mit sae lösen. Agenturchef Christian Dau sieht sich durch das Verhalten des DVV in seinen Rechten verletzt. Laut sae habe man einen Vertrag bis 2013. Doch das Gericht in Frankfurt wies am 11. Dezember eine einstweilige Verfügung ab, weshalb Dau ankündigte: „Nach vertiefter Prüfung des erstinstanzlichen Urteils werden wir Berufung einlegen.” Das klingt, als könne sich die Entscheidung noch eine Weile hinziehen.

Derweil taucht ein altbekannter Name als Tourdirektor wieder auf: Frank Mackerodt, Pionier der Sportart Beachvolleyball hierzulande. Einst Spieler, dann Mitgründer der Masters-Tour, bis seine Agentur MNP im Herbst 2003 Insolvenz anmeldete. Mit Mackerodts Unterstützung soll es gelingen, Nationalteams wieder zur Teilnahme an der deutschen Tour zu bewegen. Zumindestens bei den größten Turnieren sollen die Zugpferde präsent sein.

Von:  weg

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining