Annahmeaktion von Libero Lenka Dürr. Foto: FIVB

11Sep2017

DVV-Frauen verlieren Tests gegen die Niederlande

Verloren, aber doch wenigstens viele Erkenntnisse gewonnen, so fällt das Fazit für die DVV-Frauen nach dem 2:3 (19-25, 17-25, 25-23, 25-21, 7-15) in Zwolle gegen Vize-Europameister Niederlande aus. Einen Tag nach dem 0:3 bäumte sich die deutsche Mannschaft auf und erzwang den Tie-Break. Punktbeste Spielerinnen waren Jennifer Geerties (18), Maren Fromm (12) und Leonie Schwertmann (11).

Ab Satz drei spielt die DVV-Auswahl besser

Zwei Sätze lang waren die Niederländerinnen – wie tags zuvor – übermächtig am Netz. Mit ihrer Physis bestimmten sie das Spiel, dominierten im Angriff (42% zu 35%) und vor allem im Block (10 zu 1). Ab dem dritten Satz sahen die Zuschauer in Zwolle eine andere Partie, die Deutschen erzielten mehr Wirkung mit ihren Aufschlägen und erhöhten vor allem die Angriffseffektivität. Der verdiente Lohn war der Satzausgleich. Zu einem Sieg reichte es jedoch nicht, da gleich zu Beginn des Tie-Breaks die Niederländerinnen mit Aufschlagpunkten davonzogen und der deutsche Angriff in der Folge kaum einen Angriff auf den Boden bekam.

DVV-Sportdirektor Christian Dünnes, Augenzeuge in Zwolle, meinte danach: „Wir haben nach zweieinhalb Sätzen den Schalter umgelegt und sehr gut aufgeschlagen. Da waren wir auf Augenhöhe gegen die physisch enorm starken Niederländerinnen. Die Tendenz geht auf jeden Fall nach oben.“

Co-Trainer Nicki Neubauer ergänzte: „In den ersten zwei Sätzen haben wir in allen Elementen nicht gut gespielt, dann haben wir mit deutlich mehr Herz und Cleverness gespielt. Wenn wir die Intensität und die Emotionen der Sätze drei und vier abrufen, können wir bei der EM viele Teams ärgern.“

Nach den Partien gegen die Niederländerinnen geht es für die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski zunächst zurück nach Schwerin, ehe es am 14. September weiter nach Belgien geht, wo in Brügge/Belgien zwei Trainingsspiele und ein offizielles Länderspiel (16. September um 19.00 Uhr) den Abschluss der EM-Vorbereitung bilden.

Nach der Vorbereitung fliegt das Team am 20. September von Frankfurt/Main aus nach Baku, eine Spielerin muss dazu noch aus dem Kader gestrichen werden. Dort bekommt es das Team um Kapitänin Maren Fromm in der Vorrunde mit Polen (22.9.), Ungarn (24.9.) und Aserbaidschan (25.9.) zu tun.

Der deutsche 15-er Kader: Jennifer Geerties, Louisa Lippmann, Marie Schölzel, Denise Hanke (SSC Palmberg Schwerin), Irina Kemmsies, Kimberly Drewniok, Tanja Großer (VC Wiesbaden), Lena Stigrot, Leonie Schwertmann, Jennifer Pettke (Rote Raben Vilsbiburg), Anna Pogany (Köpenicker SC), Lisa Gründing (SC Potsdam), Jana Poll (Athen/GRE), Lenka Dürr (Targoviste/ROU), Maren Fromm (Canakkale/TUR)

Von:  DVV/weg

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining