Gute Nachricht: In Solingen wird weiter Erstliga-Volleyball geboten

14Jun2017

Solingen startet jetzt als Bergische Volleys in der 1. Liga

Gute Neuigkeiten für den Erstliga-Volleyball in Solingen: Zunächst hat das VBL-Center in Berlin die Umbenennung des Teams in Bergische Volleys bestätigt, dann hat der Vorstand der Volleyball Bundesliga (VBL) die Lizenz für die Saison 2017/18 erteilt.

„Die Sonderprüfung zu den eingereichten Vereinsunterlagen durch den unabhängigen Wirtschaftsprüfer brachte zufriedenstellende Erkenntnisse und war ausschlaggebend für die Lizenzerteilung“, bestätigt Jan Sienicki, Vorsitzender des VBL-Lizenzierungsausschusses. Weiterhin dient die Erfüllung von Auflagen und Bedingungen, zu der das Team im Rahmen der Lizenzerteilung verpflichtet wurde, der Bestätigung und Kontrolle der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit.

Der Sprung vor der letzten Saison von der 2. in die 1. Liga war groß. Das ist auch der Grund, weiter nach Sponsoren und Unterstützern zu suchen. Etwa 400.000 Euro will Manager Helmut Weissenbach als Etat generieren. Das wären rund 50 Prozent mehr als in der Saison 2016/17.

Neben der finanziellen Ausrichtung geht es natürlich auch um die Strategie. Diese soll zukünftig über die Stadtgrenzen hinaus, im Bergischen Land, greifen. Deshalb tritt das Bundesliga-Team zukünftig unter dem Namen Bergische Volleys an.

Die 1. Liga der Männer im Überblick:
Berlin Recycling Volleys, Hypo Tirol AlpenVolleys Haching, Netzhoppers KW, SVG Lüneburg, SWD powervolleys Düren, TSV Herrsching, TV Ingersoll Bühl, TV Rottenburg, United Volleys Rhein-Main, VfB Friedrichshafen, Bergische Volleys

Von:  vbl

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining