Der Franzose Nicolas Le Goff findet das Loch im deutschen Block. Foto: CEV

29Mai2017

DVV-Männer verpassen direkte WM-Qualifikation – 0:3 gegen Frankreich

Die DVV-Männer haben bei der WM-Qualifikation in Lyon/FRA ihr großes Ziel, den Turniersieg und das damit verbundene WM-Ticket verpasst. Die deutsche Mannschaft unterlag im letzten und entscheidenden Turnierspiel Gastgeber Frankreich mit 0:3 (22-25, 20-25, 20-25) und belegt in der Endabrechnung Platz zwei. Damit nimmt die Mannschaft von Andrea Giani am finalen Sechser-Qualifikationsturnier mit den Gegnern Slowakei, Belgien, Estland, Weißrussland und Spanien um das letzte zu vergebene Europa-Ticket teil (Termin und Ort noch nicht bekannt). Punktbeste Spieler gegen die Franzosen waren Christian Fromm (19) und Denis Kaliberda (11).

Stimmen
Andrea Giani: „Es war ein wichtiges Spiel, wir haben 0:3 verloren. Wir haben gut in Aufschlag, Block und Abwehr gespielt. Der große Unterschied heute war in den Angriffssituationen, in denen unsere Annahme gut war. Daran werden wir arbeiten.”

Marcus Böhme: „Das Spiel hat uns gezeigt, dass wir lange noch nicht da sind, wo wir hinwollen. Wir haben ein ganzes Stück Arbeit vor uns, wir haben keinen Flow erwischt, die Franzosen waren uns im gesamten Spiel in vielen Bereichen überlegen. Wir müssen uns auf unser Spiel fokussieren, um dann die kommenden Aufgaben zu bewältigen.”

Von:  DVV

volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop
Leistungsreserve Athletiktraining
DVD • funktionelles Athletiktraining