Gerhard Fidelak (2/2013)

Foto: Kuzia

Der große Rummel war seine Sache nicht, Gerhard Fidelak überließ die Bühne seinen Spielerinnen. 30 Jahre prägte der stille Trainer Volleyball in Schwerin, in dieser für seinen Berufsstand unglaublich langen Ära reihte er Erfolg an Erfolg. Mit Traktor Schwerin holte er zu DDR-Zeiten zwei Mal den Europapokal und gewann elf nationale Titel. Er formte Spielerinnen wie Carla Mügge, Ute Steppin, Dörte Techel, Christina Schultz oder Syliva Roll. Die Liste der Juwelen, die ihr Handwerk in Mecklenburg erlernten, ist lang. Fidelak war ein strenger Lehrer, der immer loyal zu seinem Team und zu seinem Verein stand. Das Ende kam abrupt: 1994 wurde die Ära Fidelak in Schwerin jäh beendet, der Trainer zog sich darauf ins Privatleben zurück. Am 15. Dezember 2012 starb Gerhard Fidelak mit 69 Jahren in seiner Heimatstadt.

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop