Frank Mackerodt (10/2011)

Foto: imago

Der Mann passte nie so richtig in die Welt der Volleyballer mit all den langen, hoch aufgeschossenen Kerls. Frank Mackerodt war immer etwas kleiner, gedrungener als seine Kollegen. Aber er war ein begnadeter Kämpfer, der sein Team immer weiter nach vorn trieb. Mit seinem Hamburger SV holte er in den 80er Jahren Titel in Serie. Später wurde der 111malige Nationalspieler in Deutschland zum Pionier auf Sand. Auch hier wirkte Macke mit weißer Haut und Stützstrümpfen wie ein Anachronismus. Später vermarktete Mackerodt die Sportart Beachvolleyball, Anfang 2011 rang er nach einer schweren Blutvergiftung und Bauchfellentzündung mit dem Tod. Zumindest seinen Humor hat Frank Mackerodt nicht verloren: „Ich bin ein Kämpfer. Der war ich immer. Viel mehr konnte ich ja nicht.”

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop