Ariane Radfan (12/2010)

Foto: Frank Wegner

Es soll Fans gegeben haben, die nur wegen ihr zum Turnier in die Bremer Stadthalle pilgerten: Ariane Radfan war eine Erscheinung – als Volleyballerin und als Frau. Zu DDR-Zeiten holte sie mit Dynamo Berlin Titel en masse, als Mittelblockerin verband sie sportliche Klasse mit Grazie und Anmut. Zwei Mal wurde sie mit der DDR Europameisterin. Nach der Wende ging die Erfolgsgeschichte weiter: Ariane Radfan war die erste Spielerin aus den neuen Bundesländern, die nach Italien ging. In Modena verehrten sie die Ausnahmespielerin. Das wiederholte sich zum Abschluss der Karriere in Münster. Dort hat Ariane Radfan geheiratet, heißt jetzt Hornung und ist mit ihrer Familie in Westfalen sesshaft geworden.

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop