Yasutaka Matsudaira (2/2012)

Foto: FIVB

Am 31. Dezember 2011 starb eine der größten Trainerlegenden unseres Sports: Yasutaka Matsudaira wurde 81 Jahre alt, 1972 führte er die Mannschaft seines Landes auf den olympischen Thron. Eigentlich hätten die Japaner niemals die Goldmedaille holen dürfen, sie waren ihren Gegnern physisch einfach nicht gewachsen. Doch obwohl ihre Kontrahenten höher sprangen und härter schlugen, setzten sich die Japaner durch. Dank ihres Trainers. Matsudaira revolutionierte seine Sportart, er propagierte den typisch asiatischen Stil, der auf perfekter Ballkontrolle und blitzschnellem Kombinationsspiel beruhte. Matsudaira war ein Pionier, nie wieder war Japan so erfolgreich wie unter ihm. Später blieb er der Szene als Präsident des japanischen Verbandes und Vizepräsident der FIVB erhalten.

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop