Andrea Zorzi (7/2010)

Foto: Jürgen Sabarz

­Sie nannten ihn Zorro. Wahrscheinlich, weil er so schnell und gefährlich war, wie der Filmheld mit der Maske. Andrea Zorzi, geboren 1965 in Noale in der Nähe von Venedig,  war einer der Hauptdarsteller in der italienischen Nationalmannschaft, die sich in den 90er Jahren Unsterb­lichkeit erwarb: Zwei Mal Weltmeister, Olympiasilber 1996 in Atlanta und Seriensieger in der Weltliga. Zorzi bestritt 325 Länderspiele, 1990 und ’91 wurde der Außenangreifer vom Weltverband als Wertvollster Spieler ausgezeichnet, im Jahr darauf als bester Aufschlagspieler. Auch mit seinen Klubs – unter anderem Maxicono Parma und Sisley Treviso – sammelte Zorro Titel en masse. Nach seiner Karriere ist Zorzi für die FIVB tätig und kommentiert für italienische TV-Stationen das Geschehen.

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop