Sinjin Smith (6/2013)

Foto: vm-Archiv

Es gab einen unumschränkten König am Strand, das war Karch Kiraly, den sie voller Ehrfurcht „King Karch“ riefen. Und den großen Widersacher Christopher St. John Smith, der von aller Welt Sinjin genannt wurde. Der 1957 in Los Angeles geborene Smith spielte von 1979 bis 1981 mit Kiraly zusammen, danach trennten sich die Wege und aus den ehemaligen Partnern wurden erbitterte Feinde: Während Kiraly mit dem US-Hallenteam zweimal Olympiagold holte, räumte Smith mit Randy Stoklos alles ab: Vier Mal in Folge holte das Duo bei der FIVB-World Tour den Gesamtsieg, bei 139 Turniersiegen gab es ein Gesamtpreisgeld von 1,6 Millionen Dollar. Auch außerhalb des Sandplatzes blieben sich Kiraly und Smith spinnefeind. Während sich der eine für die US-Profitour AVP stark machte, trat Smith für den Weltverband FIVB ein.

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop