Zbigniew Jasiukiewicz (11/2014)

Foto: Jürgen Sabarz

Wer ihn hat spielen sehen, der erinnert sich vor allem an diese unglaublich mächtigen Oberschenkel. Eigentlich war Zbigniew Jasiukiewicz zu klein, um auf Weltklasseniveau Volleyball spielen zu können. Doch dieses Manko kompensierte der Angreifer durch seine bemerkenswerte Athletik. 276 Spiele bestritt dieser Ausnahmespieler für die Nationalmannschaft Polens, mit der er 1974 Weltmeister wurde. Danach zog es ihn nach Deutschland, wo er für Fortuna Bonn und den VBC Paderborn in der Bundesliga ans Netz ging. Nach seiner Karriere blieb er der heimischen Szene als Bundestrainer erhalten, auch in Paderborn und Moers saß er auf der Bank. Liebend gern hätte Jasiukiewicz in Kattowitz seine Nachfolger als Weltmeister bejubelt, doch dazu ist es nicht gekommen: Am 10. März 2005 starb er mit nur 57 Jahren in Moers.

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop