Larissa Franca (7/2013)

Foto: FIVB

2004 begann die große Zeit von Larissa Franca. Da tat sich die begnadete Abwehrspielerin aus Cachoeiro de Itapemirim mit ihrer brasilianischen Landsfrau Juliana zusammen, von da an mischte das Duo die internationale Szene auf. Gleich sechs Mal gewannen Larissa und Juliana in der Folge die World Tour, sie bildeten in dieser Zeit die konstanteste Beachvolleyball-Kombination der Welt. Allerdings mit der Einschränkung, dass bei den Großevents ein anderes Team vorn war: bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften war Platz eins für die Überflieger Walsh/May-Treanor aus den USA reserviert. Bis im Jahre 2011 ein lauschiger Juni-Abend in Rom kam, und Larissa/Juliana der ewigen Konkurrenz im WM-Finale endlich das Nachsehen gaben. Spätenstens jetzt war der Weg in die Hall of Fame geebnet.

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop