Rudi Schumann (10/2012)

Foto: vm-Archiv

Mit 17 kam Rudi Schumann in die von Herbert Jenter trainierte Mannschaft des SC Leipzig, die die große Zeit der DDR-Männer prägte. Mit seinem Klub holte Schumann nicht nur 15 Meisterschaften, sondern feierte mit der Nationalmannschaft auch noch epochale internationale Erfolge: Olympiasilber 1972 in München, Sieg im World-Cup 1969 und als Krönung der Gewinn der WM 1970 in Bulgarien mit dem sagenumwobenen Finalerfolg gegen das Team der Gastgeber. Schumann war ein klassischer Allrounder, der praktisch jede Position ausfüllen konnte. Zudem war er als Persönlichkeit mit hohem Integrationspotenzial der Kopf seiner Mannschaft. Nach Beendigung seiner Karriere blieb er seinem Sport als Dozent erhalten. Bis zur Wende an der DHfK Leipzig, danach bis zur Pensionierung an der Universität Leipzig.

Mister Wongdel.icio.usLinkaARENAgoogle.comdigg.com
volleyball magazin - inhalt und probelesen
Wir auf Facebook
VM Probeheft
philippka shop